expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

Seiten

Donnerstag, 22. Mai 2014

Vanillejogurth mit Rhabarberkompott

Wie ich in meinem letzten Post schon erwähnt habe, machte ich bis vor Kurzem noch einen grossen Bogen um Rhabarbern. Mittlerweile kann ich nicht genug davon bekommen. Denn diese süss-sauren Schlemmereien habens in sich. 



Mein heutiges Rezept, passt zum Frühstück, zum Abendessen oder als Zwischenmahlzeit. Und darüberhinaus ist es super schnell zubereitet.


 

Rezept für 4 Portionen

ca. 6 Rhabarberstängeln
60g Zucker  
 500g Naturejogurth
1 Päcklein Vanillezucker
1 Schälchen Erdbeeren
wenig gehackte Pistazienkerne


Zubereitung
1. Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Mit dem Zucker bestreuen und ca. 1/2 Std. stehen lassen. Dadurch verliert der Rhabarber Flüssigkeit. 

2. Die Rhabarbern zusammen mit der entzogenen Flüssigkeit in einem Topf aufkochen, dann die Hitze reduzieren und ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. 3/4 des Kompotts gleichmässig auf 4 Gläser verteilen, den Rest zur Deko beiseite stellen und alles zusammen abkühlen lassen.

3. Erdbeeren waschen, vierteln und auf die mit Kompott gefüllten Gläser verteilen. 

4. Jogurth mit Vanillezucker glatt rühren und anschliessend ebenfalls auf die Gläser verteilen. 

5. Jedes Glas mit 1 EL Rhabarberkompott und etwas gehackten Pistazienkernen verzieren und servieren.

Tipp: Anstelle von Rhabarbern kann man auch Erdbeeren oder beides zusammen nehmen.





Kommentare:

  1. Oh ja....ja....ja, das stelle ich mir sehr sehr lecker vor! Das muß ich nachmachen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Evelyn,
    das klingt himmlisch lecker.Und so leckere Schlemmereien mit Joghurt passen immer.
    Rhabarber und Erdbeeren müssen hier fast täglich hier auf den Tisch.
    Auch als Smoothie sind die süßen Früchtchen ein Genuss für die Sinne.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Evelyn, deine Bilder sehen wirklich köstlich aus. Auch wenn ich immer noch einen Bogen um Rhabarber mache :-) Ich komme da irgendwie nicht ran. Wie hast du das denn geschafft?? Aktuell sieht man ja wirklich über all dieses "Wort" (was mich meistens zum weiterklicken verleitet hat) ...jetzt gerade allerdings nicht! Witzig oder?
    Viele liebe Grüße an dich, Maxie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Evelyn,
    toll, probier ich heute gleich - hab sooo viel Rhabarber.
    (die Woche hab ich auch 2 Rezepte gepostet :-))))
    Freu mich schon auf´s aufprobieren.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Evelyn,
    wunderschöne Bilder und ein super Rezept!
    Vielen Dank dafür. ich habe in diesem Jahr noch gar nichts mit Rhabarber gemacht.
    Muß ich dringend nachholen.....
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. sieht köstlich lecker aus und beides habe ich im Garten :)
    Lg Moni

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie köstlich! Und so schön farbintensiv ;) Da bekommt mal glatt Lust drauf , und es passt super zum Sommer !

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Evelyn,
    das ist ein leckeres Rezept und,bis auf die Wartezeit,kaum Aufwand. Als sündigere Variante stelle ich mir spontan lecker Mascarpone dazu vor. :-) lecker!
    Dir einen schönen Sonntag noch.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Evelyn,

    wieder lecker, lecker, lecker sieht das aus. Morgen muss ich auch unbedingt los und Rhabarber kaufen….
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Evelyn

    Das liest sich super lecker und wird bestimmt bald probiert.

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht super lecker aus!
    Das kleine Blümchen auf deinem Dessert, iiiii ich liebe es, toll fotografiert :)

    Alles Liebe
    Myri

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Evelyn,
    das sieht ja soo lecker aus!! Ich mag Rhabarber super gerne - ich glaube, das ist genau das richtige Rezept für mich! Danke dir!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  13. Underbara bilder! Det måste jag testa... Tack för receptet!

    Ha en fin start på veckan!
    Kram Marie

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Evelyn,
    Schön, dass dir mein Blog gefällt, ich finde deinen auch mega toll! Du hast ein echtes Foto Talent!
    LG

    bakerangel

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab heute etwas ähnliches gemacht, aber nur mit Erdbeeren :D
    Aber ich muss Dienstag unbedingt los und Rhabarber kaufen gehen.
    Deine Bilder gefallen mir sehr, sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Evelyn
    Endlich, endlich habe ich Zeit gefunden um mich mal bei dir umzuschauen. Wunderbar hast du es hier. Du machst sehr schöne Fotos. Und Rhabarber liebe ich auch. (Als einzige der Familie)
    Ich trage mich nun gleich als Leser ein und komme wieder. :-)
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen